Service für Sie
Startseite
Kontakt
Kontaktformular
Trainingsgeräte
Schulter Schulter
Brust Brust
Rücken Rücken
Arme Arme
Bauch Bauch
Beine Beine
Multipresse Multipresse
Kombimaschinen Kombimaschinen
Bänke Bänke
Multifunktionsgeräte
Zugsysteme
Zugsysteme Zugsysteme
Zubehör Zubehör
Türme
Beispiele Beispiele
Anbaustationen Anbaustationen
Umbaumöglichkeit Umbaumöglichkeit
Zubehör
Trizepsstrick Z 248
Zubehör Z 200 - Z 331
Zubehör Z 240 - Z 251
Kurzhanteln
|  Rechtliches |  AGB
Allgemeine Geschäftsbedingung
     
 

Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Firma Künzler Sport und dem Kunden gelten ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

1. Allgemeines
Mündliche Abreden sind nur verbindlich, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden. Unsere Angebote sind bis zur Annahme durch den Kunden freibleibend. Die Preise gelten ab Werk Winterbach. Sie verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Bestellungen unter EURO 150,- Auftragswert (netto) werden per Nachnahme versandt. Bei Bestellungen unter EURO 50,- Auftragswert berechnen wir EURO 5,- Mindermengenzuschlag. Im übrigen erfolgt Versand nur nach Vereinbarung und auf Kosten und Gefahr des Kunden. Auch die Kosten für versandfertige Verpackung gehen zu Lasten des Kunden. Transportversicherung wird nur auf Weisung und Kosten des Kunden abgeschlossen. Anlieferung durch Personal und Fahrzeuge der Verkäuferin ebenso wie Montage und Einrichtung der Geräte am Empfängerort sind gesondert zu vereinbaren und zu vergüten.

2. Fälligkeit und Zahlung
Nach Angebotsbestätigung durch den Kunden oder nach Bestätigung der Bestellung des Kunden durch die Verkäuferin kann die Verkäuferin vom Kunden eine Anzahlung in Höhe von 50 % des Auftragswertes (brutto) fordern. Mit Bereitstellung der Ware ab Werk ist dann die Restzahlung durch den Kunden fällig. Skonto wird nicht gewährt.

3. Bereitstellung der Ware
Für die Erfüllung vereinbarter Bereitstellungsfristen ist die Bereitstellung ab Werk Winterbach maßgeblich. Bereitstellungsfristen gelten nur, sofern diese schriftlich vereinbart wurden. Die Verkäuferin ist berechtigt, die Ware bis zur Zahlung des kompletten Kaufpreises zurückzuhalten. Im Falle der Überschreitung einer schriftlich bestätigten Bereitstellungsfrist haftet die Verkäuferin nur, sofern sie die Verzögerung zu vertreten hat.

4. Beanstandungen und Gewährleistung
Beanstandungen wegen offensichtlicher Mängel der Ware sind binnen 14 Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich
Gegenüber der Verkäuferin anzuzeigen (maßgeblich zur Fristeinhaltung ist das Datum des Poststempels).
Die Gewährleistungsansprüche richten sich nach unserer Wahl auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Ersetzte Teile gehen in unser Eigentum über. Ein Anspruch auf Rückgängigmachung des Vertrages oder Herabsetzung des Kauf-Preises besteht nur dann, wenn Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehlgeschlagen sind.

5. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser uneingeschränktes Eigentum. Sollte der Besteller die Ware vor der vollständigen Bezahlung weiter veräußert haben, so gelten seine Ansprüche gegen den Dritten Erwerber als an die Verkäuferin abgetreten.

6. Zahlungsverzug
Bleibt der Kunde in Zahlungsverzug (Gesamtpreis, Anzahlung, Restzahlung), obwohl ihm die Verkäuferin schriftlich eine Nachfrist gesetzt und erklärt hat, dass sie nach Ablauf der Frist die Annahme der Leistung ablehne, so ist die Verkäuferin berechtigt einen pauschalen Schadensersatz in Höhe von 15 % des Rechnungspreises (netto) zu fordern. Der Kunde ist berechtigt, den Nachweis zu führen, ein Schaden sei überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale. Die Verkäuferin kann statt der pauschalen Entschädigung einen tatsächlich höheren Schaden geltend machen oder vom Vertrag zurück treten.

7. Aufrechnung
Der Kunde ist zur Aufrechnung nur mit unbestrittenen und rechtskräftig festgestellten Forderungen befugt.

8. Haftung
Die Verkäuferin haftet auf Schadenersatz wegen Verletzung vertraglicher oder außervertraglicher Pflichten nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

9. Gerichtsstand und anzuwendendes Recht
Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverältnis ist der Sitz der Verkäuferin.

Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

KÜNZLERsport D-73650 Winterbach, Stand: 08/2006

 
     
Cardiogeräte
Laufbänder Laufbänder
Bikes Bikes
Crosstrainer Crosstrainer
Recumbent Recumbent
uwe Solarien
LOTUS
Saunen
Beispiele
Ersatzteile
Seile Seile
Rastbolzen Rastbolzen
Gasdruckfedern Gasdruckfedern
Sonstiges Sonstiges
Links
Fitnessmarkt Künzler
Schindler Wellness-Anlagen
Studiobeispiele
K-Line
DIO-Circle DIO-Circle
Rechtliches
AGB
Impressum